Selbstharze mit Zuckerpaste

Wachsen Sie sich einfach mit Zuckerpaste

Mit Zuckerpaste können Sie unerwünschte Haare leicht von großen Flächen, aber auch von empfindlicheren Bereichen wie der Bikinizone und den Unterarmen entfernen. Es gibt verschiedene Arten von Zuckerpaste. Weiche Nudeln eignen sich besonders für größere Flächen. Für die Bikinilinie ist beispielsweise die Verwendung einer härteren Paste besser geeignet.

Harze mit einer Zuckerpaste können auf zwei verschiedene Arten von Hand und mit Streifen hergestellt werden. Beide Prozeduren werden erklärt.

Selbstharze von Hand Schritt für Schritt planen

1. Bereiten Sie die Haut vor: Die Haut muss sauber, trocken und gegebenenfalls fettfrei sein, bevor Sie beginnen. Es sollte also keine Schicht (Ihrer) Körperlotion oder Körperöl auf der Haut sein. Tragen Sie deshalb einen Schaum und Talkumpuder auf.

2. Zuckerpaste auftragen: Mit dem Spatel entfernen Sie die Nudeln aus der Dose, am besten in kreisenden Bewegungen. Danach formen Sie mit den Fingern das Wachs zu einer Kugel. Tragen Sie die Paste mit Zeige- und Mittelfinger auf und strecken Sie sie entgegen der Haarwuchsrichtung über die Haut.

3. Entfernen der Zuckerpaste: Dehnen Sie die Haut, bevor Sie die Zuckerpaste entfernen. Bei schnellen Bewegungen in Haarwuchsrichtung entfernen Sie die Paste.

Selbstharze mit Streifen Schritt für Schritt planen

1. Bereiten Sie die Haut vor: Auch hier ist es wichtig, dass die Haut sauber ist. Tragen Sie einen vorzuckernden Schaum und Talkumpuder auf.

2. Anwendung: Die Paste erhitzen, bis sie flüssig ist. Anschließend können Sie die Paste mit einem Spatel auftragen. Sie tun dies gegen die Richtung der Haare.

3. Entfernen der Zuckerpaste: Tragen Sie den Streifen mit dem pastenfreien Ende auf. Als nächstes schieben Sie den Streifen zunächst ein wenig in Applikationsrichtung, danach entfernen Sie den Streifen in Haarwuchsrichtung. Sie tun dies in einer schnellen Bewegung.

Mit der obigen Erklärung sind Sie gut vorbereitet, um selbst mit Zuckerpaste zu wachsen!

HINWEIS: Die Arbeit mit Zuckerpaste erfordert eine spezielle Technik und die erforderliche Erfahrung.